Hilfe-Portal
Barrierefreie Internetseiten

Barrierefreie Internetseiten

Was heißt Barrierefreiheit?

Mit dem Begriff Barrierefreiheit ist gemeint, dass eine Webseite oder andere informationstechnische Angebote allen Benutzerinnen und Benutzern so zugänglich gemacht werden, dass diese sie grundsätzlich ohne fremde Hilfe nutzen können und dazu auch keine besonderen Hürden überwinden müssen.

Häufig wird bei der Gestaltung von Internetseiten oder sonstiger mittels Informationstechnik realisierter Angebote nicht oder nicht in ausreichendem Maße berücksichtigt, dass für viele Menschen aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht jede Art von Information zugänglich ist. Bestimmte Techniken der Gestaltung bilden "Barrieren", die den Zugang zum Internet – und somit zur Masse der Informationen - für diese Gruppen unnötig erschweren.

Bei diesen Barrieren kann es sich um Tabellen-Layouts, fehlende Texte zur Beschreibung von Grafiken, missverständliche farbliche Markierungen, unklar strukturierte Webseiten oder ähnliches handeln. Werden die Anforderungen der Barrierefreiheit beachtet, macht dies Menschen mit Behinderungen die Nutzung von Webangeboten möglich und erleichtert ihnen den Zugang zu Informationen im Internet, anstatt sie daran zu hindern.

Wie gestalte ich meine Internetseiten barrierefrei?

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Webseiten barrierefrei umsetzen können. Sie erleichtern damit grundsätzlich allen Besucherinnen und Besuchern die Orientierung auf Ihren Webseiten und unterstützen das schnelle Auffinden der gesuchten Inhalte.

Rechtliche Grundlagen

Die wesentlichen Kriterien für die barrierefreie und somit auch behindertengerechte Gestaltung von Informationsangeboten werden für Bayern durch die Bayerische Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BayBITV) geregelt, die zum 1. Januar 2007 in Kraft getreten ist. Nach § 3 der BayBITV sind die staatlichen Stellen grundsätzlich verpflichtet, ihre Internet- und Intranetangebote sowie ihre sonstigen mittels Informationstechnik realisierten grafischen Anwendungsoberflächen barrierefrei zu gestalten.

Unterschieden werden hierbei zwei Prioritätsstufen I und II (vgl. BITV - Anlage), wobei gemäß § 2 der BayBITV "… die Angebote der Informationstechnik … so zu gestalten sind, dass

  1. alle Angebote die unter Priorität I aufgeführten Anforderungen und Bedingungen erfüllen und
  2. zentrale Navigations- und Einstiegsangebote zusätzlich die unter Priorität II aufgeführten Anforderungen und Bedingungen berücksichtigen."

BayBITV (Bayerische Staatsregierung)
BITV inkl. Anlage (Bundesministerium der Justiz / juris)

Umsetzung an der Universität Passau

Für die Erstellung von Webseiten wird an der Universität Passau das Content Management System TYPO3 zur Verfügung gestellt. Durch zentrale Vorgaben ist zum einen gewährleistet, dass die damit erzeugten Webseiten dem Corporate Design der Universität Passau entsprechen, zum anderen ist das System für die Erstellung von barrierefreien Webseiten geeignet.

Verantwortlich für den Inhalt der Webauftritte und somit auch für die Einhaltung der Vorschriften sind die jeweiligen Lehrstühle und Einrichtungen, die ihre eigenen Inhalte erstellen und pflegen.

Um das Ziel zu erreichen, die elektronischen Informationsangebote und davon insbesondere die Webseiten der Universität Passau entsprechend den Anforderungen der BayBITV zu gestalten, bietet das ZIM Schulungen für alle Beschäftigten an. Diese soll die erforderlichen Kompetenzen zur Umsetzung vermitteln sowie ein generelles Bewusstsein für die Bedeutung der Barrierefreiheit schaffen. Parallel dazu wird ein technisch-organisatorisches Instrumentarium entwickelt, das zur Validierung und Optimierung der Informationsangebote dient.

In einem Rundschreiben zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik (nur im Intranet einsehbar) an alle Beschäftigten der Universität Passau weist der CIO auf die grundlegende Bedeutung der Barrierefreiheit und die Verpflichtung der Universität hin, ihre informationstechnischen Angebote in entsprechender Weise bereitzustellen.

Schulung und Beratung

Speziell auf die Gestaltung von Webseiten unter dem Aspekt "Barrierefreiheit" ausgerichtete Schulungen werden regelmäßig angeboten.

Weiterführende Informationen

Die Web-Redaktion bietet Ihnen redaktionelle Unterstützung bei der Gestaltung Ihrer Webseiten an.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Seiten mit TYPO3 gestalten können? Besuchen Sie unsere Einführungs- und Aufbaukurse.

Bei technischen Fragen und Problemen

Feedback

Haben Sie gefunden, wonach Sie gesucht haben?
Konnten unsere Anleitungen Ihre Fragen klären?

Senden Sie uns eine Rückmeldung an web-redaktionatuni-passau.de!